Herzlich willkommen auf der Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde TRIANGELIS Eltville - Erbach - Kiedrich

Wir freuen uns, unsere vielfältigen Angebote präsentieren zu können und Sie über unser Kirchenleben zu informieren. Fühlen Sie sich eingeladen, bei uns zu stöbern!

Forum TRIANGELIS im Sommer und Herbst 2016

Nach dem Neustart des Forum TRIANGELIS im Januar 2016 und einem ersten Halbjahr, in dem die Architektur der Kirche Anstoß und Dialogpartner für die Themen unserer Referentinnen und Referenten war, ist nun das zweite Halbjahr aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen gewidmet.

Den Auftakt macht am 7. Juli der Politologe und Sprachforscher Prof. Klaus Peter Hufer mit dem Thema "Argumente gegen Stammtischparolen". Ein spannender, provokanter und interaktiver Abend, der aufmerksamer und schlagfertiger machen will im Umgang mit Klischees.

"Dem Volk aufs Maul geschaut" haben auch die 70 Exegeten und Bibelforscher rund um Prof. Christoph Kähler, die in jahrelanger Arbeit und intensiven Diskussion eine Neuausgabe der Lutherbibel vorbereitet haben, die im September 2016 erscheinen wird. Kurz vor der Veröffentlichung dieser Bibel spricht Christoph Kähler am 8. September um 19.30 Uhr im Form TRIANGELIS über die Herausforderungen, Entdeckungen und besonderen Erlebnisse in dieser Zeit.

Den Flyer zu den nächsten beiden Veranstaltungen können Sie hier ansehen und herunterladen. 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei -  im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei Brezeln und Wein auch persönlich mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. 
 

TRIANGELIS unterwegs - Kanufreizeit, Vater-Kind-Wochenende, Konfi-Camp

Der Sommer ist da - und TRIANGELIS ist mit vielen Angeboten "on tour":

Den Anfang machte das Kanu-Wochenende für Jugendliche auf der Lahn vom 10.-12. Juni. Die Jugendlichen und ihre Teamer berichten begeistert: "Wir hatten eine wirklich tolle Freizeit. Auch der am Samstag Abend einsetzende Dauerregen konnte dem Spaß kein Abbruch bringen. Auf der Lahn packte jeder mit an -sowohl beim Schleusen, wie auch beim Paddeln. Alle haben zusammen gehalten und wir sind schon am ersten Abend zu einer tollen Gruppe zusammen gewachsen."

Mehr Glück mit dem Wetter haben hoffentlich die beiden Freizeiten, die nun am kommenden Wochenende starten:
Das Vater-Kind-Wochenende in Weilrod-Gemünden und das "Konfi-Camp" mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem gesamten Dekanat Wiesbaden, das auf dem größten Zeltplatz Europas in Westernohe stattfinden wird - Berichte folgen!  
 

Soccer-Cup in Kiedrich - Bunte Mannschaft aus TRIANGELIS wurde "Sieger der Herzen"


Fotos: C. Godau

Spätestens beim Elfmeterschießen wehte ein bisschen EM-Luft über den Kiedricher Fußballplatz. In einer Reihe stand das Team TRIANGELIS und hielt sich an den Schultern fest, während der Schütze sich den Ball zurechtlegte. Ein paar Schritte Anlauf, ein satter , platzierter Schuss und: Gehalten. Jubel beim Gegner, dem Kiedricher Faschingsverein. „Macht nichts“, „alles ist noch drin“, „weiter geht’s“: Jeder Schütze wurde abgeklatscht, egal ob erfolgreich oder nicht. Das Lächeln war zurück, und genau darum ging es beim Soccer-Cup am vergangenen Freitag: Um Gemeinschaft. Die Hälfte des TRIANGELIS-Teams bestand aus Flüchtlingen, die andere aus Gemeindegliedern. Das Sportliche stand nicht im Vordergrund, auch wenn sich doch schon bald ein gewisser Ehrgeiz entwickelt hatte, wenigstens die Feuerwehrmänner oder die Kindergarten-Väter zu schlagen. Dass das in jeder Hinsicht bunt gemischte TRIANGELIS-Team mit den anderen 11 Mannschaften gut mithalten konnte, lag neben den leichtfüßigen und flinken Stürmern aus Eritrea vor allem am überragenden Torwart Mohamad Nour Al Masalmeh, der so manche Großchance der Gegner vereiteln konnte – und sogar den einen oder anderen Sololauf in des Gegners Hälfte wagte.

Am Ende landete das Team um Coach Claus Godau zwar nur auf dem 12. Platz, aber das war schlussendlich doch nebensächlich. Die Veranstalter vom FC Kiedrich zollten dem Team TRIANGELIS ebenso ihren Respekt wie die Zuschauer, die viele Szenen mit Applaus belohnten. Zur Siegerehrung freute sich auch Bürgermeister Steinmacher sehr über die Teilnahme der Kiedricher Flüchtlinge, für die er sich persönlich eingesetzt hatte. Nach Sonnenuntergang eilten diese dann schnell in ihrer Unterkunft: Nach dem Ramadan-Fastentag gab es endlich etwas zu Essen – und bestimmt eine Menge zu erzählen...

(Bericht: Thomas Höhndorf)
 

"Wie siehst du das?" - Familiengottesdienst am 10. Juli in Eltville

Wenn es Streit gibt, dann gehören meistens zwei dazu. Der eine erzählt die Geschichte so und die andere so. Das erleben auch die blöde Ziege und die dumme Gans. Jede Geschichte hat zwei Seiten. Der Familiengottesdienst am 10. Juli um 10.30 Uhr in Eltville ermutigt, sich in andere rein zu versetzen und eine andere Sicht zu wagen: „Wie siehst du das eigentlich?“.

Schöne Lieder, Wahrnehmungsspiele und Achtsamkeitsübungen, etwas zum Malen und zum Basteln passen zum Thema des Gottesdienstes, der auch besonders für Familien mit noch kleinen Kindern geeignet ist. Wir feiern, dass es in den Streitigkeiten unseres Lebens einen gibt, der die ganze Geschichte kennt und sich freut, wenn Menschen sich wieder vertragen können. Dazu hilft uns Gott.
 

Heinzelmanneinsatz in Erbach - Johanneskirche nun auch von außen "strahlend schön"


Fotos: H. Ritter

Da waren sie mal wieder im Einsatz - und in ihrem Element! - die Heinzelmänner, die heimliche Heimwerker-Truppe von TRIANGELIS. Nach dem Motto: "Was innen hui ist darf außen nicht pfui sein..." haben sie den Sockel der Johanneskirche zunächst vom Moos der Zeit befreit, an einigen Stellen den Putz ausgebessert und dann alles mit neuer Farbe wieder zum Strahlen gebracht. Das eindrückliche Ergebnis lässt sich im Vorher-Nachher-Vergleich bewundern - und auch mit bloßem Auge erkennen, sobald man sich der Kirche von Weitem nähert.

Mit diesem einen Groß-Einsatz haben es die "guten Geister" von TRIANGELIS allerdings nicht bewenden lassen - ebenfalls in den letzten Wochen wurden die Rutsche im Kindergarten mit Epoxiharz wieder rutschfähig gemacht und die Äste der Zierkirche auf dem Erbacher Kirchhof zurückgeschnitten. Nächste Projekte sind eine Neulackierung der Bank vor der Johanneskirche und der Abtransport zerbrochener Gehwegsplatten aus dem Kirchhof in Erbach. Man darf sicher sein: auch nach diesen Einsätzen fällt den Heinzelmännern gewiss wieder etwas Neues auf und ein... und das ist gut so!
 

Ökumenische Schifffahrt für Senioren am 12. Juli

Auch in diesem Jahr laden die Evangelische Kirchengemeinde TRIANGELIS und die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul zur ökumenischen Seniorenschifffahrt ein.

Sie findet in diesem Jahr statt am Dienstag, 12. Juli. Um 14 Uhr heißt es „Leinen los!“ am städtischen Anleger in Eltville auf Höhe der Kurfürstlichen Burg. Die Fahrt geht rheinabwärts in Richtung Rüdesheim und zurück; für ca. 18 Uhr ist die Rückkehr nach Eltville geplant.

Die Teilnahmegebühr inkl. Kaffee und Kuchen beträgt 13,- Euro.

Anmeldung erbeten im katholischen Pfarrbüro St. Peter und Paul (06123/2622, pfarrei@peterundpaul-rheingau.de) oder im evangelischen Gemeindebüro (06123/62221).
 

Eltviller Burghofspiele gastieren in der Johanneskirche

Im Juli gastieren die Eltviller Burghofspiele zweimal in der Johanneskirche: Am Mittwoch, 20. Juli, um 20.00 Uhr tritt das Vokalquintett Calmus aus Leipzig auf, das alte und neue Musik sowohl ernsthaft wie auch humorvoll darbietet. Musikalische Wiege des fünfköpfigen Ensembles – bestehend aus vier Herren und einer Dame – ist der berühmte Leipziger Thomanerchor.

Am Sonntag, 31. Juli, um 18 Uhr bringt Exprompt virtuose Klangkunst aus Russland zu Gehör. Die Musiker zaubern mit ihren traditionellen russischen Instrumenten ein virtuoses und feinsinniges Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter hervor, das weit über die Tradition russischer Volksmusik hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.burghofspiele.de/programm.php.
 

Neue TEAMER-Schulung startet nach den Herbstferien

Foto: P. Petry

Wie leite ich Gruppen an? Wie kann ich mich als Teamer einbringen? Welche Rolle habe ich? Was tun mit Außenseitern und echten Chaoten? Wie gestalte ich eine Andacht? 

Um diese und viele andere Fragen und Themen wird es gehen, wenn sich eine neue Gruppe Jugendlicher in TRIANGELIS in Begleitung von Martin Biehl auf den Weg macht, Teamerin oder Teamer für unsere Kinder- und Jugendarbeit zu werden. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle und dem eigenen Glauben wird auch eine Menge handfestes, praktisches Wissen vermittelt und auch die gemeinsame Zeit für Gespräche und Unternehmungen in der Gruppe kommt nicht zu kurz. 

Wer in diesem Jahr Konfirmation gefeiert hat und Lust hat, weiter in der Gemeinde aktiv zu sein, ist herzlich eingeladen, ab 31. Oktober an der kostenlosen Schulung teilzunehmen. Die Arbeit in unserer Gemeinde lebt davon, dass sich Menschen auf diese Weise freiwillig engagieren und so anderen ihre Freude, ihr Engagement und auch ihre Fragen im Blick auf den Glauben weiter geben!

Mehr Informationen finden sichhier

Anmeldung per Email an: biehl(at)triangelis.de

Die Erbacher Johanneskirche sucht 755 Sternpaten!

Seit der aufwändigen Innensanierung funkeln über 755 Sterne am Himmel der Erbacher Johanneskirche. Die TRIANGELIS-Gemeinde sucht Unterstützer, die gegen eine Spende die Patenschaft für einen Stern übernehmen möchten. Der Stern kann auf Wunsch personalisiert werden und erstrahlt dann am virtuellen Firmament.

Egal, ob mit Ihren eigenen Initialen, dem Namen eines geliebten Menschen, einem Zitat oder persönlichen Wünschen – es ist der gute Zweck, der hier zählt und leuchtet.

Als Dankeschön erhält jeder Pate eine Urkunde, auf der „sein“ Stern kartografiert ist und eine Spendenquittung. Ihre Spende kommt der Restaurierung der Johanneskirche zu Gute.

Falls Sie Unterstützung oder Beratung bei der Übernahme Ihrer Patenschaft benötigen, steht Ihnen unser Sternenteam gerne zur Seite. Bitte melden Sie sich in diesem Fall einfach im Gemeindebüro und vereinbaren einen individuellen Beratungstermin.

Weiter zur Webseite
 

Spendenbarometer Johanneskirche - über 176.000 Euro sind geschafft!

Foto: Klaus Wahl

Die Handwerker und Architekten, die Gerüste und Farbpinsel aus der Kirche verschwunden und die Renovierungsarbeiten in der Erbacher Johanneskirche wurden fristgerecht abgeschlossen. Am Reformationstag konnten wir erstmals wieder Gottesdienst in unserer schönen, runderneuerten Johanneskirche feiern. Dankbar blicken wir zurück auf ein gelungenes Eröffnungswochenende: Mehrere hundert Menschen haben die Gelegenheit genutzt, die Kirche gleich am ersten Wochenende zu besuchen und sich selbst ein Bild von ihrem neuen (alten) Kleid zu machen. Aber: nicht nur die Sanierungsfortschritte im Inneren der Johanneskirche können sich sehen lassen, sondern auch die Bereitschaft der Gemeinde und vieler engagierter Menschen, ihre Kirche mit Spenden zu unterstützen. 

Ganz aktuell wurde die Marke von 176.000 Euro überschritten: 176.342,50€ kamen bislang für die Sanierung der Kirche zusammen! Herzlichen Dank an alle, die dies ermöglicht haben!

Wir freuen uns auch weiterhin über jeden Baustein zum Gelingen des Gesamtprojekts: 

TRIANGELIS-Spendenkonto: 62243
Rheingauer Volksbank, BLZ 51091500, „Projekt Johanneskirche“
IBAN DE31 5109 1500 0000 0622 43
BIC GENODE51RGG 

 

Losung des Tages

Donnerstag, 30. Juni 2016:
Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben.
Jesaja 57,18

Nächste Gottesdienste

Johanneskirche Erbach
03. Juli 10:00 h

Gottedienst, Stellv. DekanMüller

Kapelle St. Hildegard
05. Juli 10:30 h

Seniorengottesdienst in Eltville

Kostenlose KirchenApp mit Gottesdiensten und Informationen

KirchenApp

Unter dem Link erhalten Sie eine App des Dekanates Wiesbaden mit Einspielungen unseres Singkreises und vielen nützlichen Informationen rund um Kirche.

Es lohnt sich!

Diese Website erhielt den Goldenen Webfish 2011 Mehr