Jungbläser - Auftritte und Aktivitäten

Ausbildung

Auf diesere Seite möchten wir Sie über die Jugendarbeit des Chores informieren.

Jungbläsertreffen in Wiesbaden

Ein Hoch auf die gute Nachbarschaft!
Petra Mohr betreut im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kantorin der Wiesbadener Kreuzkirchengemeinde den dortigen Posaunenchor und engagiert sich seit langem und nachhaltig für die bläserische Jugendarbeit, auch über ihre Gemeindegrenzen hinaus. So organisierte sie am Samstag, 11. Juni, den ersten Wiesbadener Jungbläser_innen-Aktionstag und lud dazu alle Blechanfänger, ob alt oder jung, in die Kreuzkirche ein.
Unsre ganz "Kleinen", die seit weniger als einem Jahr Trompete oder Posaune lernen, trafen sich also dort mit den Anfängern aus dem Kreuzkichen-PC und denen der SELK-Gemeinde, um einen ganzen Tag lang zu lernen, Stücke und Lieder einzuüben, sich von einem Instrumentenbauer in die Pflege einweisen zu lassen und  sich auch bei Spiel und Spaß in den Pausen kennen zu lernen und gemeinsam durchs Gelände zu toben - das muss auch sein nach sehr konzentrierter und konstruktiver Arbeit!
Am Ende des Tages konnten wir den abholenden Eltern dann einen einfachen Walzer und eine "Danke-Suite" vorspielen, letztere mit Mundstück- und Orgelvorspiel und 3 Strophen "Danke für diesen guten Morgen" - kräftig vom Publikum mitgesungen.
Ein ganz großes DANKE an Petra Mohr für die Arbeit und Organisation - und für ihr Versprechen "das war nicht das letzte Mal"- wir sehn uns wieder, vielleicht sogar schon am 17. Sept in Mainz zum Jugendposaunentag der Bezirke Rheinhessen und Südnassau.

 

 

 

Jungbläser und Flötengruppe beim Seniorentreff "Mittwochsclub"

Inzwischen ist es eine schöne Tradition: Unsere Jungbläser spielen zusammen mit der Flötengruppe von Gabi Moos beim ökumenischen Mittwochsclub in Erbach. Dies ist immer eine schöne Gelegenheit uns im Dorf zu präsentieren und ein sehr freundliches, dankbares Publikum, das auch den ein oder andern nicht ganz gelungenen Ton verzeiht. Dieses Mal hatten wir mal ein saisonunabhängiges  Programm vorbereitet, nämlich "Tänze aus 5 Jahrhunderten". Die Spanne reichte von alten Hoftänzen aus der Frz. Renaissance wie Allemande, Branle oder Menuett über Volkslieder zum Thema bis hin zu modernen Cha-Cha, Tango und zu guter Letzt ein fetziger Rock'n'Roll .... bei dem das ein oder andere Bein der Zuhörer "verdächtig" mitzuckte .... Die jungen Akteure wurden mit heftigem Applaus und einem süßen Dankeschön verabschiedet. Und garnicht gefragt OB wir wiederkommen wollen, sondern "WANN kommt ihr wieder?" ......

Fast schon Tradition: Besuch in der Instrumentenwerkstatt

Am Montag, 19.10.15 waren unsere Jungbläser in der Instrumentenwerkstatt Alexander in Mainz zu Gast. Herr Ultes und die anderen Mitarbeiter nahmen sich viel Zeit, uns zu zeigen, wie ein Blechinstrument zusammen gebaut wird. Wir konnten "hautnah" sehen, wie Messing verlötet wird oder wie ein Drehventil von innen aussieht, aber vor allem, wieviel Zeit und Kraft und Mühe es kostet, bis so ein Instrument beim Käufer landet.

Erbach-rockt!

Foto: Thomas Höhndorf, Auftritt am 31. Mai 2015

Unter dem Motto, "Erbach-rockt! üben derzeit unsere Jungbläser zusammen mit Gleichgesinnten der katholischen Jugend aus Erbach, denn Erbacher Jugendliche sind musikalisch!

Außer unseren PC-Jungbläsern gibt es die Flötengruppe(n) von Gabi Moos (mit denen wir ja schon einige Auftritte absolviert haben), dann noch die "Vielharmoniker"- eine multi-instrumentale Gruppe unter der Regie von Harald Zerbe, dann die katholischen "St. Markusbläser", und jede Menge private Schlagzeug-/Keyboard-/Cello-/Saxophon-Gitarren- und und und  unterrichtete Einzelmusiker.

Seit Jahren liebäugelt der Erbacher Trompeter Harald Zerbe nun schon mit der Idee, alle diese jungen Musiker mal zu EINEM große Dorf-Musik-Projekt zusammen zu rufen, ein paar Stücke einzustudieren und diese natürlich auch aufzuführen. (Es sind natürlich auch ein paar nicht ganz so junge Musiker dabei, denn auch  Ausbilder und ebenfalls-musizierende Eltern dürfen mitmachen.)

In diesem Jahr ist es nun endlich soweit, Harald Zerbe hat einen Projektchor formiert, und so üben unsre PC-Jungbläser schon seit Wochen an 3 Bigband-Stücken.

Eine für uns zum Teil völlig ungewohnte Stilrichtung, daher nicht ganz so einfach, zudem wird mit Notensätzen in Einzelstimmen gespielt, und, und, und.

Sehens- und Hörenswert wird die junge "Combo" an 3 Veranstaltungen auftreten und ihr Können unter Beweis stellen.

31. Mai 2015 zum kath. Pfarrgemeindefest in Erbach, ca. 15:00 Uhr

12. Juni 2015 zur Eröffnung des Erdbeerfestes in Erbach ca. 17:00 Uhr.

28. Juni 2015 zum ev. Gemeindefest in Kiedrich ca. 12:00 Uhr.

Zu erwähnen ist, dass dieses zusammen Musizieren ganz "nebenbei" auch eine schöne ökumenische Aktion durch die Auftritte auf den jeweiligen Gemeindefesten ist.

Wir sind schon sehr aufgeregt, denn wann spielen wir schon mal mit Schlagzeug und Gitarre zusammen, die Freude ist demzufolge riesig!

Ein großes Lob und vielen Dank an Harald für die investierte Zeit, es bleibt für ihn nicht bei den wöchentlichen Proben, denn um alle zu erreichen, leitet er sogar noch Einzelunterricht, da wo der Bedarf besteht.

Nun hoffen wir auf zahlreiche Besucher und entsprechend großen Jubel!

Jungbläser erfreuten den Senioren-Nachmittag

Foto: Klaus Wahl

Am 29.4. traten die Jungbläser des Posaunenchors unter Leitung von Barbara Alban zum nun schon zweiten Mal zusammen mit der Flötengruppe von Gabi Moos beim Seniorentreff "Mittwoch-Club" auf. Thema war dieses Mal, wie könnte es anders sein, der "Frühling". Das Repertoire reichte von Vivaldi bis zum modernen Dracula-Rock, vom einfachen "Vogelhochzeit"-Anfängerstück bis zu anspruchsvolleren Renaissancetänzen. Inzwischen sind die beiden Gruppen schon so aufeinander eingespielt und geübt, dass auch Stücke mit Flöten und Blech zusammen zu Gehör gebracht werden konnten und die Flöten dabei trotzdem zu hören waren. Auch das Publikum wurde "gefordert", kräftig mitzusingen. Alles in allem war es ein gelungener Nachmittag, der unter anderem auch dadurch möglich wurde, dass eine Mutter zuverlässig als Fahrdienst zur Verfügung steht und die Kinder von der Schule direkt zum Auftritt bringt. Vielen Dank an alle, die sich für dieses besonderen Zusammentreffen engagierten!