Predigtreihe zur TAUFE in der Erbacher Johanneskirche (Februar bis März 2018)

Pfarrer Dr. R. Nandkisore
Pfarrerin B. Schamp
Stadtsuperintendent H.M. Heinemann
Pfarrer Dr. M. Zink

In Vorbereitung auf die Einweihung des neuen Taufbeckens finden an vier Sonntagen im Februar und März besondere Gottesdienste zum Thema „Taufe“ in der Erbacher Johanneskirche statt.

 

Den Auftakt macht am 4. Februar der erste „Kanzeltauschgottesdienst“ zwischen TRIANGELIS und St. Peter und Paul. Unter dem Motto „Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe“ wird das beiden Kirchen gemeinsame Sakrament der Taufe im Zentrum der Predigten stehen.
Pfarrer Dr. Robert Nandkisore wird im Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Johanneskirche über den Taufbefehl aus dem Matthäusevangelium predigen. Pfarrerin Bianca Schamp widmet sich in ihrer Predigt um 11.15 Uhr in der katholischen Kirche St. Peter und Paul dem Thema: „Wie die Taufe wirkt“.

 

Konkret erlebbar wird die Taufe im Gottesdienst mit Pfarrerin Bianca Schamp und weiteren Mitwirkenden aus der Gemeinde am 18. Februar um 10.00 Uhr. Unter dem Motto „Lasset die Kindlein zu mir kommen“ werden vier Täuflinge neu in die Gemeinde und in die weltweite christliche Gemeinschaft aufgenommen.
In einem feierlichen Ritus wird in diesem Gottesdienst auch das alte Taufbecken verabschiedet, das seinen neuen Platz fortan in der Gruft der Kirche finden wird. Dort, am Grab des Sohnes der Kirchenstifterin Prinzessin Marianne, wird es als Ort der Stille auf den bleibenden Grund unseres Glaubens hinweisen und zum Entzünden von Kerzen und zum Gedenken einladen.

 

Was durch die Taufe im eigenen Leben ganz konkret und spürbar anders wird, dieser Frage geht der ehemalige Wiesbadener Dekan und jetzige Stadtsuperintendent Hannovers Hans-Martin Heinemann in seiner Predigt am Sonntag, dem 4. März um 10.00 Uhr nach.
Unter dem Motto „Ins Leben gerufen“ werden die Gottesdienstbesucher eingeladen, sich selbst ihre Taufe neu zu vergegenwärtigen. Die alte und die neue Taufschale werden in diesem Gottesdienst eine Rolle spielen und gemeinsam den Weg für die neue Taufe in der Johanneskirche vorbereiten.

 

Abschluss und Höhepunkt der Reihe ist schließlich der Gottesdienst mit anschließender Matinée am 18. März. In einem festlichen Gottesdienst um 10.00 Uhr werden wir die neuen liturgischen Orte in unserem Gotteshaus begrüßen und ihrer Bestimmung übergeben. Pfarrer Dr. Markus Zink, Leiter der Arbeitsstelle „Kunst und Kirche“ der EKHN, wird die Predigt halten, Margit Schulz, die Kirchenbaudirektorin unserer Landeskirche und der Künstler Bodo Sperlein in einer Matinée im Anschluss an den Gottesdienst die Werke der Gemeinde und der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.

 

Herzliche Einladung zu allen Gottesdiensten!  
 

 

 

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...