QUASIMODOGENITI

"Wer's glaubt, wird selig." So tun wir oft ab, was zu glauben uns schwer fällt oder was wir für ganz und gar unglaublich halten. Auch die Osterbotschaft ist so eine unglaubliche Nachricht - besonders angesichts all dessen, was ihr in dieser Welt scheinbar entgegensteht.

Wie wir mit den unglaublichen Botschaften in unserem Leben umgehen und warum es sich lohnt, dem Glauben und Gott gegenüber neugierig und aufgeschlossen zu bleiben wie ein Kind - dem gehen Pfarrerin Bianca Schamp, Kirchenvorstandsvorsitzender Joachim Christof Schulze und Kirchenvorsteher Richard Weber im Gottesdienst zum Sonntag Quasimodogeniti nach.
An der Orgel ist Orgelschüler Daniel Solano Albes zu hören, der erstmals einen kompletten Gottesdienst an der Orgel begleitet hat.

Hier können Sie die Andacht anhören. 

Alle unsere Andachten zum Anhören und Ansehen finden Sie hier.
 

OSTERMONTAG

Vom Osterlachen hören wir oft – aber hat Gott eigentlich Humor? Vielleicht könnte es ja befreiend sein, auch über die ernstesten Themen einmal wenigstens zu lächeln! 

Warum eigentlich nicht, fragt Pfarrer Lothar Breidenstein im Audiogottesdienst am Ostermontag. Und natürlich gibt es viel Musik von unserem Organisten Andreas Karthäuser sowie Dorothee Schmidt an der Trompete und Katharina Bereiter an der Orgel.

Wenn Sie die Lieder in diesem Gottesdienst mitsingen möchten, schlagen Sie folgende Lieder im Evangelischen Gesangbuch auf:

EG 117 Der schöne Ostertag, Strophen 1–3

EG 112 Auf, auf mein Herz mit Freuden, Strophen 1–3+5

EG 116 Er ist erstanden (2 Strophen Ihrer Wahl)

EG 100 Wir wollen alle fröhlich sein (3 Strophen Ihrer Wahl)

Hier können Sie die Andacht am Ostermontag anhören. 

Alle unsere Andachten zum Anhören und Ansehen finden Sie hier.
 

OSTERSONNTAG

Osterfestgottesdienst live im ZDF am 4. April, 9.30 Uhr

„Der Herr ist auferstanden!“ Dieser Jubelruf wurde am Ostermorgen aus der Erbacher Johanneskirche in viele Häuser und Wohnzimmer übertragen.

Der Osterfestgottesdienst, den das ZDF live von 9.30 bis 10.15 Uhr übertrug, lud dazu ein, das Leben und die Hoffnung zu feiern – gegen allen Augenschein.

Die Predigt hielt die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs. Hier ist sie noch einmal nachzulesen. Für die Musik sorgten Mitglieder des Evangelischen Posaunenchors Eltville, Andreas Sauerteig (Trompete) und Luis Richter (Horn) als Solisten, Sängerin und TRIANGELIS-Teamerin Paula Dosch und ein Vokalensemble unter der Leitung von Christian Roß. Die Orgel spielte TRIANGELIS-Organist Andreas Karthäuser. Die Liturgie gestalteten Pfarrerin Bianca Schamp und Sprecher Ingo Albrecht.

Ein besonderes Highlight erwartete die Mitfeiernden am Ende des Gottesdienstes: Durch Handy-Aufnahmen in einem großen „virtuellen Chor“ verbunden, haben Mitglieder des Singkreises, Kinder der Singakademie, Mitglieder des Posaunenchors und viele weitere Stimmen aus der Gemeinde miteinander den Choral "Wir wollen alle fröhlich sein" musiziert.

Wer den Gottesdienst nicht live am Fernsehen mitfeiern konnte oder ihn noch einmal anschauen möchte: hier ist er online abrufbar.

OSTERNACHT

Osternacht im Kloster Eberbach

Vom guten Ende her können wir alle Herausforderungen bestehen, die vor uns liegen. Denn es kann alles gut werden, weil Jesus auferstanden ist.

In diesem Jahr haben wir die Osternacht an einem besonderen Ort gefeiert: in der altehrwürdigen Basilika von Kloster Eberbach.

Hören Sie hier die Feier der Osternacht mit Pfarrer Lothar Breidenstein und Vikarin Svenja Prust. In dieser Nacht wurden auch ein Konfirmand und zwei Konfirmandinnen getauft. Es musizierten eine Schola und Mitglieder des Evangelischen Posaunenchors.
 

KARFREITAG

Gottesdienst im Kloster Eberbach

Hören Sie hier den Gottesdienst am Karfreitag aus der Basilika von Kloster Eberbach. Pfarrerin Bianca Schamp und Vikarin Svenja Prust gestalteten den Gottesdienst gemeinsam mit der Altistin Ute von Genat, der Cellistin Daniela Wartenberg und unserem Organist en Andreas Karthäuser. 

 

 

+++ CORONA AKTUELL +++

In Präsenz und digital – wie wir die Karwoche und Ostern begehen

Hinter uns liegt eine bewegte Woche. Die wechselnden Ankündigungen und Entscheidungen haben die Kirchen und die Kirchengemeinden vor die Frage gestellt: Dürfen an den Feiertagen Gottesdienste in Präsenz gefeiert werden, oder wäre es besser, das höchste christliche Fest nur in digitaler Form zu begehen?

Der Kirchenvorstand hat in den letzten Tagen diese Frage intensiv beraten und die Argumente abgewogen. Viele wünschen sich, die Feiertage in Gemeinschaft zu feiern und nicht noch einmal nur digital wie im letzten Jahr. Auf der anderen Seite entwickelt sich die Infektionslage besonders aufgrund aggressiver Mutanten wieder besorgniserregend.

Darum hat der Kirchenvorstand nun beschlossen, dass an den Feiertagen beides angeboten wird: Sowohl Gottesdienste in Kloster Eberbach, wo wir ein gutes Sicherheitskonzept umsetzen können, als auch digitale Angebote, die auch alle diejenigen in die Gemeinschaft einbeziehen, die sich dem Risiko nicht aussetzen möchten.

Das heißt:

- Die beiden zentralen Gottesdienste an Karfreitag und in der Osternacht finden wie geplant in der Basilika von Kloster Eberbach statt, sofern die Sieben-Tages-Inzidenz im Rheingau-Taunus-Kreis nicht über 100 steigt.

- Das Abendmahl jedoch kann nicht gefeiert werden; darum findet auch der Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag, bei dem auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden zu ihrem ersten Abendmahl gehen sollten, nicht im Kloster, sondern als Videokonferenz statt.

Mehr dazu lesen Sie auf dieser Seite.
 

PALMSONNTAG

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. Bejubelt wie ein König zieht Jesus in Jerusalem ein. Doch er wird die Erwartungen enttäuschen.

Eine Frau ohne Namen gibt uns ein Beispiel, damit umzugehen. Obwohl wir fast nichts von ihr wissen, soll ihre Geschichte durch alle Zeiten erzählt werden. Denn in einem entscheidenden Augenblick hat sie etwas Wichtiges getan. 

Im Gottesdienst erklingen Arien aus der Bach'schen Matthäuspassion, darunter die große Arie "Erbarme dich".

Hier können Sie die Aufzeichnung des Gottesdienstes anhören.

Alle unsere Andachten zum Anhören und Ansehen finden Sie hier.
 

Ökumenischer Kirchentag - digital und dezentral

 Der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt wird digital und dezentral gefeiert. Worauf Sie sich freuen und wie Sie teilnehmen können erfahren Sie hier. 
 

Anmeldung zur Konfirmation 2022

Jugendliche, die derzeit die siebte Klasse besuchen, sind herzlich eingeladen zum neuen Konfirmandenkurs, der im Sommer 2021 startet. Da aufgrund der derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen keine persönliche Anmeldung möglich ist, werden alle Jugendlichen, die evangelisch getauft sind oder von denen mindestens ein Elternteil evangelisch ist, im Laufe des Monats März persönlich angeschrieben.

Auch wer noch nicht getauft ist und den christlichen Glauben besser kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen, gemeinsam mit vielen anderen Jugendlichen in der Konfi-Zeit auf Entdeckungsreise zu gehen!

Wir hoffen sehr, dass der Konfi-Kurs ab Sommer mit weniger Einschränkungen starten kann. Wer zur angegebenen Gruppe gehört und bis Ende März keinen Brief erhalten hat oder auch wer nicht zur Gemeinde gehört und trotzdem hier in TRIANGELIS konfirmiert werden möchte, kann sich gerne im Gemeindebüro melden unter 06123-62221.
 

Die Erbacher Johanneskirche sucht Sternpaten!

Seit der aufwändigen Innensanierung funkeln über 755 Sterne am Himmel der Erbacher Johanneskirche. Die TRIANGELIS-Gemeinde sucht Unterstützer, die gegen eine Spende die Patenschaft für einen Stern übernehmen möchten. Der Stern kann auf Wunsch personalisiert werden und erstrahlt dann am virtuellen Firmament.

Egal, ob mit Ihren eigenen Initialen, dem Namen eines geliebten Menschen, einem Zitat oder persönlichen Wünschen – es ist der gute Zweck, der hier zählt und leuchtet.

Als Dankeschön erhält jeder Pate eine Urkunde, auf der „sein“ Stern kartografiert ist und eine Spendenquittung. Ihre Spende kommt der Restaurierung der Johanneskirche zu Gute.

Falls Sie Unterstützung oder Beratung bei der Übernahme Ihrer Patenschaft benötigen, steht Ihnen unser Sternenteam gerne zur Seite. Bitte melden Sie sich in diesem Fall einfach im Gemeindebüro und vereinbaren einen individuellen Beratungstermin.

Weiter zur Webseite
 

 

Kollekte online

Hier können Sie online für die Sonntagskollekte spenden.
Für Kollekten, die Sie unserer eigenen Gemeinde zukommen lassen möchten, verwenden Sie gerne unser Spendenkonto. Herzlichen Dank.

Nächster Gottesdienst

Johanneskirche Erbach
25. April 10:00 h

Gottesdienst, Pfr. Dr. Löwe

Losung des Tages

Mittwoch, 14. April 2021:
Der HERR hatte sie fröhlich gemacht.
Esra 6,22

Unterstützen Sie uns!

Unser Spendenkonto:

Ev. Kirchengemeinde TRIANGELIS
DE31 5109 1500 0000 0622 43
Rheingauer Volksbank eG
GENODE51RGG


Audio-Guide

Erkunden Sie die Evangelische Johanneskirche ist auch mit einem Audioguide in der Kirchen-App!

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...